Impressum

„Kultur öffnet Welten“ ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern und Kommunen, künstlerischen Dachverbänden und Akteuren aus der Zivilgesellschaft. Das netzwerk junge ohren ist die bundesweite Koordinierungsstelle. Das Haus der Kulturen der Welt verantwortet das Internetportal www.kultur-oeffnet-welten.de.

Die Initiative „Kultur öffnet Welten“ wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Die Beiträge auf der Diskursseite „Positionen“ entstehen in Kooperation mit den Neuen deutschen Medienmachern, einem Zusammenschluss von Medienschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen und Wurzeln.

Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
Telefon +49 - (0)30 - 397 87 - 0
Telefax +49 - (0)30 - 394 86 79
E-Mail:

Das Haus der Kulturen der Welt ist ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (www.kbb.eu)

Geschäftsführung

Prof. Dr. Bernd M. Scherer
(Intendant Haus der Kulturen der Welt)
Prof. Dieter Kosslick
(Intendant Internationale Filmfestspiele Berlin)
Dr. Thomas Oberender
(Intendant Berliner Festspiele)
Charlotte Sieben
(Kaufmännische Geschäftsführerin)

Vorsitzende des Aufsichtsrats

Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB
Registergericht

Amtsgericht Charlottenburg

Registernummer

96 HRB 29357

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz
DE 136 78 27 46

Webportal

www.kultur-oeffnet-welten.de

Verantwortliche im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:

Silvia Fehrmann, Leitung Kommunikation und Kulturelle Bildung, Projektleitung, Haus der Kulturen der Welt, , www.hkw.de

Eva Stein, Redaktionsleitung und Projektentwicklung, Haus der Kulturen der Welt,

Ralf Rebmann, Projektassistenz und Content Management, Haus der Kulturen der Welt,

Datenschutz & Haftungsausschluss

Design & Layout
NODE Berlin Oslo

Programmierung
interactive tools

Systemadministration
DIGISEC GmbH

CMS
e-spirit, www.e-spirit.de

Das Haus der Kulturen der Welt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie das Auswärtige Amt.

Änderungen vorbehalten.