Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ – Nominierte stehen fest

Verleihung des Sonderpreises „Kultur öffnet Welten“ 2016 | Foto: Wolfgang Siesing

Engagement verdient Anerkennung. Aus diesem Grund hat die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, für das Jahr 2017 den Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ ausgelobt. Nominiert wurden folgende Projekte:

Jede Nominierung ist mit einer Prämie von 2.500 Euro verbunden, die drei Preisträger erhalten jeweils 10.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 26. April 2017 im Schauspielhaus Düsseldorf statt.

Der Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ wird bereits zum zweiten Mal vergeben. Mit dem diesjährigen Preis werden herausragende kulturell-künstlerische Projekte gewürdigt, die neue Formen der Zusammenarbeit zwischen AkteurenInnen aus der Kultur mit PartnerInnen aus anderen zivilgesellschaftlichen Bereichen erproben.

Die erste Verleihung des Sonderpreises im Jahr 2016 würdigte kulturelle Projekte von und mit geflüchteten Menschen.

Weitere Informationen

Download (PDF: 131 KB) Pressemitteilung Nominierung Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ (20.03.2017)
Download (PDF: 42 KB) Teilnahmebedingungen (Sonderpreis Kultur öffnet Welten 2017)
Download (PDF: 41 KB) Vorschlagsberechtigte Institutionen (Sonderpreis Kultur öffnet Welten 2017)
Download (PDF: 35 KB) Merkblatt für Vorschlagsberechtigte (Sonderpreis Kultur öffnet Welten 2017)
Download (PDF: 745 KB) Vorschlagsformular (Sonderpreis Kultur öffnet Welten 2017)

Stand: 20.03.17