„Kultur öffnet Welten” geht weiter: Sonderpreis für kooperative kulturelle Projekte ausgelobt

14.11.2016

KÖW Flyer

Es ist offiziell: Die Initiative „Kultur öffnet Welten” wird auch im Jahr 2017 fortgesetzt. TeilnehmerInnen und UnterstützerInnen können nun ganzjährig ihre Veranstaltungen auf der Plattform eintragen und bewerben. Über 430 TeilnehmerInnen präsentieren bereits ein abwechslungsreiches Programm kultureller Vielfalt. Die Initiative freut sich auf weitere AkteurInnen in den kommenden Monaten!

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, hat darüber hinaus den Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ für das Jahr 2017 ausgelobt. Gewürdigt werden diesmal neue Formen der Zusammenarbeit kultureller AkteurInnen mit PartnerInnen aus anderen zivilgesellschaftlichen Bereichen. Der Sonderpreis wurde am 21. Mai 2016 erstmals vergeben. Damals hatte er kulturelle Projekte mit geflüchteten Menschen gewürdigt.

Auch die Workshop-Reihe von „Kultur öffnet Welten“ wird fortgesetzt. Im Rahmen der Initiative finden bundesweit 16 Tagesworkshops statt, die die Koordinierungsstelle der Initiative netzwerk junge ohren organisiert. Ziel der Workshops ist es, spartenübergreifend eine möglichst breite Debatte vor Ort anzustoßen und regionale AkteurInnen weiter zu vernetzen. Weitere Informationen zu den Workshops finden Sie hier.