AkteurInnen

Hier finden Sie alle AkteurInnen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

Kreisstadt Olpe
Die Kulturabteilung der Kreisstadt Olpe bietet ihren Bürgern zwar schon immer ein interkulturelles, vielfältiges Programm an - aber es fehlte bisher daran, diese tollen Programmpunkte als solche klar hervorzuheben. Und besser als mit dem Slogan und Logo dieser Initiative kann man es gar nicht beschreiben, denn: Kultur öffnet Welten! Und gerade in der heutigen Zeit scheint es leider an interkultureller Kommunikation zu fehlen. Ob es die Sprachbarrieren sind? Vielleicht. Also wie kann eine Verbindung zwischen Kulturen einfacher aufgebaut werden, als durch Konzerte, Kabarett und Comedy oder Theater? Denn es heißt "Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln" - das wäre doch ein guter Anfang, Welten zu öffnen.
Olpe Veranstaltung anzeigen
Museum August Kestner
Museum August Kestner verfügt über die Sammlungen viel verschiedener Kulturen, des alten Ägypten, des Römischen Reichs, der Etrusker und des alten Griechenland. Wir möchten diese Vielfalt an Kulturen unseren Besuchern vorstellen. Darum nehmen wir auch an verschiedenen kulturellen Initiativen teil und veranstalten auch in unserem Haus diverse Events zum Thema rund um Kultur und Kunst.
Hannover Veranstaltung anzeigen
bfz Nürnberg, Initiative "Wir im Quartier"
Das Team von „Wir im Quartier“ organisiert Workshops, Stadtführungen, Freizeitaktivitäten, Ausflüge und Begegnungen im Alltag für Alteingesessene und neu Zugezogene in der Nürnberger Weststadt. Gemeinsam mit den Menschen aus dem Viertel möchten wir auf diesem Weg ein interkulturelles, tolerantes Miteinander aktiv und zukunftsorientiert gestalten. Die beiden Projekte "Kultur führt zusammen" und "Gemeinsam im Quartier" werden im Rahmen der Initiative "Wir im Quartier" vom in Eberhardshof ansässigen Bildungsträger bfz Nürnberg umgesetzt und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert.
Nürnberg Veranstaltung anzeigen
ACC Galerie Weimar
1987 in einem Renaissancebürgerhaus im Stadtkern Weimars als unabhängiges Autonomes Cultur Centrum entstanden, umfasst das von einem gemeinnützigen Verein betriebene, aufgeschlossene Haus seit den politischen Veränderungen in der DDR 1989 folgende Schwerpunkte: Das ACC vereint eine Galerie mit Kulturzentrum und Künstleratelier, ein Gasthaus und eine Herberge miteinander Das ACC ist ein Hort zeitgenössischer Kunst in Thüringen.
Weimar Veranstaltungen anzeigen
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V.
Die Akademie der Kulturellen Bildung wurde 1958 als Akademie Remscheid gegründet und 2016 offiziell in Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW umbenannt. Sie ist das zentrale Institut für kulturelle Kinder und Jugendbildung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Fortbildungsakademie für Fachkräfte der Jugend, Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit ist sie eine anerkannte Einrichtung der Kinder- und Jugendförderung und qualifiziert im gesamten Themenspektrum der Kulturellen Bildung.
Remscheid Veranstaltung anzeigen
HAU Hebbel am Ufer
Seit November 2012 steht das HAU Hebbel am Ufer unter der künstlerischen Leitung von Annemie Vanackere. Mit seinen drei Spielstätten HAU1, HAU2 und HAU3 steht das HAU Hebbel am Ufer dabei für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Tanz, Theater und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und theoretische Debatten feste Bestandteile des Programms. Sowohl im nationalen als auch im internationalen Rahmen ist das HAU eine der wichtigsten und am weitesten vernetzten Bühnen. Internationale Kooproduktionen und Projekte der Berliner und (inter)nationalen Tanz- und Theaterszene werden hier entwickelt und gezeigt. Mit dem „Tanz im August“ richtet das HAU Hebbel am Ufer zudem jährlich eines der renommiertesten Tanzfestivals in Europa aus.
Berlin Veranstaltungen anzeigen
Interkulturelles Forum Hamburg
Das interkulturelle Forum Hamburg setzt sich aus interkulturell arbeitenden Initiativen, Vereinen, Gruppen, Kulturhäusern, Festivals, Künstlern und Privatpersonen zusammen, steht allen interkulturell arbeitenden Kulturschaffenden offen und ist dynamisch, versteht sich als breit angelegtes koordinierendes und beratendes Netzwerk
Hamburg keine Veranstaltung eingetragen
Behörde für Kultur und Medien
Tätig in der Behörde für Kultur und Medien, zuständig für interkulturelle Projekte in Hamburg.
Hamburg Veranstaltung anzeigen
Beethoven Kinder Fest e.V.
Kultur aktiv zu erleben, ob Musik oder Tanz, Sprache oder Malerei, stärkt den Selbstwert, ruft die Kreativität unserer Kinder wach und stachelt an, eigenes Potential zu finden, zu schöpfen und zu entwickeln. Wir als Beethoven Kinder Fest e.V. geben Kindern die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer Arbeit auf einer großen Bühne vorzustellen. Mit dieser Veranstaltung möchten wir dazu beitragen, dass sie sich die Offenheit für die Gesellschaft von morgen erhalten.
Bonn Veranstaltung anzeigen
Labyrinth gUG (haftungsbeschränkt)
LABYRINTH steht für nachhaltig-integrative Kulturarbeit, die junge Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung zusammenbringt. Es bietet unbegleiteten Geflüchteten eine soziale Infrastruktur, kreativen Spracherwerb, kontinuierliche Begleitung und individuelle Wege zu gelebter Integration. Mehrfach wöchentlicher Unterricht in sieben künstlerischen Disziplinen bereitet die Jugendlichen auf die Projektziele vor: LABYRINTH Theater, ein selbstentwickeltes Bühnenstück, bei dem in individuell gestalteten Szenen die Themen und Talente jedes Einzelnen sichtbar werden. LABYRINTH Festival, ein großes Straßenkunstfestival, das im kulturellen Austausch mit Stuttgarter Bürger*innen gestaltet wird. Probenausfahrten, Ehemaligenarbeit, Theaterbesuche, Caféangebot und Werkstatt bilden den Rahmen.
Stuttgart Veranstaltungen anzeigen