AkteurInnen

Hier finden Sie alle AkteurInnen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

HAU Hebbel am Ufer
Seit November 2012 steht das HAU Hebbel am Ufer unter der künstlerischen Leitung von Annemie Vanackere. Mit seinen drei Spielstätten HAU1, HAU2 und HAU3 steht das HAU Hebbel am Ufer dabei für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Tanz, Theater und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und theoretische Debatten feste Bestandteile des Programms. Sowohl im nationalen als auch im internationalen Rahmen ist das HAU eine der wichtigsten und am weitesten vernetzten Bühnen. Internationale Kooproduktionen und Projekte der Berliner und (inter)nationalen Tanz- und Theaterszene werden hier entwickelt und gezeigt. Mit dem „Tanz im August“ richtet das HAU Hebbel am Ufer zudem jährlich eines der renommiertesten Tanzfestivals in Europa aus.
Berlin Veranstaltungen anzeigen
Interkulturelles Forum Hamburg
Das interkulturelle Forum Hamburg setzt sich aus interkulturell arbeitenden Initiativen, Vereinen, Gruppen, Kulturhäusern, Festivals, Künstlern und Privatpersonen zusammen, steht allen interkulturell arbeitenden Kulturschaffenden offen und ist dynamisch, versteht sich als breit angelegtes koordinierendes und beratendes Netzwerk
Hamburg keine Veranstaltung eingetragen
Behörde für Kultur und Medien
Tätig in der Behörde für Kultur und Medien, zuständig für interkulturelle Projekte in Hamburg.
Hamburg Veranstaltung anzeigen
Beethoven Kinder Fest e.V.
Kultur aktiv zu erleben, ob Musik oder Tanz, Sprache oder Malerei, stärkt den Selbstwert, ruft die Kreativität unserer Kinder wach und stachelt an, eigenes Potential zu finden, zu schöpfen und zu entwickeln. Wir als Beethoven Kinder Fest e.V. geben Kindern die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer Arbeit auf einer großen Bühne vorzustellen. Mit dieser Veranstaltung möchten wir dazu beitragen, dass sie sich die Offenheit für die Gesellschaft von morgen erhalten.
Bonn Veranstaltung anzeigen
Labyrinth gUG (haftungsbeschränkt)
LABYRINTH steht für nachhaltig-integrative Kulturarbeit, die junge Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung zusammenbringt. Es bietet unbegleiteten Geflüchteten eine soziale Infrastruktur, kreativen Spracherwerb, kontinuierliche Begleitung und individuelle Wege zu gelebter Integration. Mehrfach wöchentlicher Unterricht in sieben künstlerischen Disziplinen bereitet die Jugendlichen auf die Projektziele vor: LABYRINTH Theater, ein selbstentwickeltes Bühnenstück, bei dem in individuell gestalteten Szenen die Themen und Talente jedes Einzelnen sichtbar werden. LABYRINTH Festival, ein großes Straßenkunstfestival, das im kulturellen Austausch mit Stuttgarter Bürger*innen gestaltet wird. Probenausfahrten, Ehemaligenarbeit, Theaterbesuche, Caféangebot und Werkstatt bilden den Rahmen.
Stuttgart Veranstaltungen anzeigen
Jugendtheaterclub ACTeasy e.V.
Der ACTeasy-Jugendtheaterclub besteht seit 1997. Unser Hauptanliegen ist, dass sich Jugendliche über das Medium Theater intensiv mit aktuellen sozialen, politischen und persönlichen Themen auseinandersetzen und diese größtmöglich eigenschöpferisch darstellen können. Neben der Bühnenerfahrung können sich die Teilnehmer_innen zusätzlich in den Bereichen Regie, Organisation, Licht- und Tontechnik, Ausstattung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einbringen, sodass die individuellen Ressourcen und Stärken der Teilnehmer_innen gefördert werden. Unser Team besteht aus: Regisseur_innen, Künstler_innen, Performer_innen, Graphikdesigner_innen, Ergotherapeut_innen, Jugend- und Heimerzieher_innen, Psychotherapeut_innen, Musiker_innen und Veranstaltungstechniker_innen.
Marburg Veranstaltung anzeigen
WillkommensKulturHaus
Let´s do it together Seit 2013 werden in der "Schule ohne Grenzen“ etwa 70 Schüler*innen von Ehrenamtlichen im Fach Deutsch (unabhängig ihres Aufenthaltsstatus) täglich unterrichtet. Nun soll das Projekt erweitert werden. Das gesamte "WillkommensKulturHaus" entwickelt sich zu einer offenen Begegnungsstätte für Geflüchtete, Nachbarn und alle Neugierigen. Das WillkommensKulturHaus ist ein offener Ort der Begegnung und Gemeinschaft, ein vorurteilsfreier Raum, in dem sich Menschen aller Nationalität und Religion solidarisieren und gemeinsam Neues schaffen. Besondere Werte die wir fördern wollen sind u.a. Nachhaltigkeit, Ressourcenbewusstsein, Ökologisches Bewusstsein, Teilen/Sharing, Gemeinschaft, Solidarität, Respekt und Toleranz.
Hamburg Veranstaltungen anzeigen
ISWI e.V.
Die „Initiative Solidarische Welt Ilmenau“ (ISWI e.V.) ist ein gemeinnütziger studentischer Verein, dessen Ziel es ist, eine Stimme gegen soziale Ungerechtigkeit und Rassismus laut zu machen, sowie interkulturelles Verständnis und Toleranz zu fördern. Deswegen organisieren unsere ehrenamtlichen Mitglieder Projekte, mit denen sie den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten wollen, sich zu informieren, kritisch über aktuelle Themen nachzudenken, sowie Ideen auszutauschen und Lösungsansätze für bestehende Probleme zu finden. Unser größtes Projekt ist die „International Student Week in Ilmenau“ (ISWI), eine von Studierenden organisierte Konferenz für Studierende, in deren Rahmen alle zwei Jahre ca. 380 Teilnehmende aus etwa 80 verschiedenen Ländern zum gemeinsamen Austausch zusammenkommen.
Ilmenau Veranstaltung anzeigen
E-WERK Freiburg
Das soziokulturelle Zentrum E-WERK Freiburg bietet der innovativen Kulturszene ein Forum, mit jährlich etwa 400 Veranstaltungen in Tanz, Theater, Musik und Gegenwartskunst. Die systematische interkulturellen Öffnung im Programm, für das Publikum und im Team ist unser Anliegen. Wir gestalten aktiv Programme, feiern den Reichtum der Kulturen und sprechen gesellschaftspolitisch relevante Themen an. Jeden Dienstag probt der SÜDUFER-Chor mit Geflüchteten und Freiburgern aus aller Welt. Am 3. Oktober würdigen wir mit dem “Tag der deutschen Vielfalt” die gesellschaftliche Realität des Einwanderungslands. Das Programm “I show you” beispielsweise, wurde über ein halbes Jahr in Musikworkshops in Flüchtlingswohnheimen in Freiburg erarbeitet.
Freiburg keine Veranstaltung eingetragen
Landesverband Kommunale Kinos Baden-Württemberg
Sun Day Movies - 7 Landkreise, 7 Kommunen, 7 Kinos – bewegte Integration im Rahmen Interkultureller Filmtage Bilder sind es, die uns den Schrecken von Krieg, Flucht und Vertreibung nahebringen. Bilder sind es, die uns immer wieder emotional bewegen und uns aufrütteln. Bilder sind es aber auch, die uns zu sozialem Engagement auffordern und ermöglichen, mit anderen Menschen in Verbindung zu treten und sie anzunehmen in ihrem Anderssein sowie Verständnis und Vertrauen zu entwickeln. Mit Sun Day Movies wird die positive Kraft der Bilder genutzt, um Menschen miteinander ins Gespräch und gemeinsam in Aktion zu bringen. Einmal monatlich, jeweils sonntags, treffen sich Einheimische und Asylsuchende zu einem Sun Day Movie Filmnachmittag – incl. thematischer Begleitveranstaltungen.
Brigachtal keine Veranstaltung eingetragen