AkteurInnen

Hier finden Sie alle AkteurInnen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

wkm - werkkreis kultur meschede e.V,
Veranstalter innerhalb des Städtnetzwerk "Klangkosmos Weltmusik in NRW" und "Musikkulturen" des Kultursekretariats NRW.
Meschede Veranstaltung anzeigen
www.frau-kunst-politik.de
Kunst nicht nur als ideales Instrument Sprachbarrieren zu überwinden, sondern den Austausch über politisch brisante Themen auf einer innovativen Art und Weise zu fördern. Konzipiert sind die Projekte interdisziplinär und transkulturell, meistens mit lokalen KünstlerInnen aus diversen Kulturräume und Kunstrichtungen. Es geht um die Reflektion über Vorurteile oder Stereotypen und evtl. um Veränderung von eigenen strukturellen Denkmuster z
Haimhausen keine Veranstaltung eingetragen
Kulturforum Alte Post Neuss
Wir sind eine städtische Einrichtung mit drei Instituten unter einem Dach: Schule für Kunst und Theater, Städtische Galerie, Bühne. In unserer Schule unterrichten ca. 40 Dozenten und Dozentinnen. Pro Halbjahrsemester kommen etwa 1.000 Teilnehmer*innen von 4 bis 80+ Jahren um unser Angebot von 70 Workshops zu nutzen. Schwerpunkt ist die vorberufliche Orientierung im kreativen Bereich. Die städtische Galerie zeigt 6 Ausstellungen im Jahr mit nationalen und Internationalen Positionen. Schwerpunkte sind Urbane Kunst und Performance. Auf der Bühnen präsentieren sich hauptsächlich Theaterproduktionen, die von den Ensemblen der Alten Post inszeniert werden. Es gibt aber auch Konzerte und Kleinkunst.
Neuss Veranstaltung anzeigen
Puzzle-Frauen für Dialog und Toleranz e.V.
Der Vorstand der Puzzle-Frauen besteht nur aus Frauen-das macht uns einzigartig in Neuss! Die neue deutsche Stadtgesellschaft bedeutet für uns, migrantische und heimische Frauen zu mobilisieren damit sie sich in die Stadtgesellschaft in Neuss einbringen können und an kulturellen Ereignissen teilnehmen, sich dadurch mit der Neusser Gesellschaft identifizieren, gleichzeitig zugehörig fühlen und integrieren. Wir haben uns das Ziel gesetzt, jeden Menschen und jede Kultur als Teil der neuen deutschen Stadtgesellschaft zu sehen und möchten, dass in der Gesamtheit die einzelnen Teile ein vollständiges und vollkommenes Bild ergeben-wie bei einem Puzzle.
Neuss keine Veranstaltung eingetragen
STUDIO URBANISTAN in Kooperation mit KulturKombinat e.V. und dem Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U)
WEITERE INFORMATIONEN: studiourbanistan.de STUDIO URBANISTAN ist ein 2016 gegründetes Label für performative Zwischenfälle im urbanen Raum. An der Schnittstelle von gebauten Realitäten und verborgenen Themen kreiert STUDIO URBANISTAN neue Erfahrungs- und Begegnungsräume zwischen Alltag und Fiktion, die die Regeln und Konventionen umkämpfter Gebiete außer Kraft setzen.
Leipzig Veranstaltung anzeigen
Kulturerben e.V.
Die KULTURERBEN entstanden aus einem Projekt im postgradualen Masterstudiengang Schutz Europäischer Kulturgüter an der Europa-Universität Viadrina. Was verstehen wir unter Kulturerbe? Für uns sind das Zeugnisse menschlichen Wirkens, die Einfluss nehmen auf gesellschaftliche Prozesse und immateriell oder materiell ihre Spuren hinterlassen. Unser Ziel und Anspruch: Wir wollen dazu beitragen, die vielfältigen Formen von Kulturerbe in Erinnerung zu rufen, präsent zu halten und in der Gegenwart zu verankern. Wichtig ist uns, das Bewusstsein für gefährdetes Kulturerbe zu schärfen und den Blick über die eigenen Landesgrenzen zu heben.
Eberswalde keine Veranstaltung eingetragen
Demokratiebahnhof Anklam
Der Demokratiebahnhof Anklam ist ein Jugend- und Kulturzentrum, das im Jahr 2014 von jungen Menschen gegründet wurde und seitdem ehrenamtlich organisiert wird. Es ist zu einem Vernetzungs- und Begegnungsort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geworden, bei dem Mitbestimmung und selbstorganisiertes Engagement im Mittelpunkt stehen. Der Demokratiebahnhof ist ein Freiraum und ein Möglichkeitsraum, von dem viele Impulse für Anklam und Vorpommern ausgehen. Der Anklamer Bahnhof ist zu einem wichtigen Rückzugsort für Geflüchtete geworden, weil sie bei uns unterstützt und ernst genommen werden. Der Demokratiebahnhof ist ein Projekt des Pfadfinderbundes Mecklenburg-Vorpommern e.V..
Greifswald keine Veranstaltung eingetragen
Johannstädter Kulturtreff e.V.
Unser Verein als Kultur-, Vereins- und Bürgerhaus hat das Ziel, Kunst und Kultur in der Dresdner Johannstadt zu fördern. Wir bieten Kurse in den Bereichen Kunst und Kunsthandwerk, Sport, Musik, Sprache, Interkultur und Natur an. Auf kleine Konzerte, Reisevorträge, bunte Kinder- und Familienfeste, Mitmach-Aktionen und Workshops können sich Besucher und Gäste ebenso freuen. Zugleich sind wir Unterstützer und Impulsgeber für neue Projekte, Kooperationspartner von Initiativen und Organisationen sowie Anlaufstelle für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren oder aktiv sein möchten.
Dresden keine Veranstaltung eingetragen
Soziokulturelles Zentrum "Die VILLA"
Die VILLA ist das soziokulturelle Zentrum im Herzen Leipzigs. Jede Woche finden hier mehr als 100 Aktivitäten statt − in großer Vielfalt und für jedes Alter. Mehr als 90.000 Besucher zählt das Haus pro Jahr. Knapp die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche, ein Viertel sind Senioren. Der Anteil von Menschen mit Behinderungen oder mit Migrationshintergrund ist im Leipziger Vergleich überdurchschnittlich. Daneben unterhält die VILLA zwei Projektstandorte in den beiden "Brennpunkt"-Stadtteilen Leipzig. Diese und die eigene Schulsozialarbeit an drei besonders herausgeforderten Schulen ebnen den Einstieg in die kulturpädagogischen und integrativen Angebote. Für ihre erfolgreiche Integrationsarbeit erhielt die VILLA 2016 den Sächsischen Preis für Soziokulturelles Engagement.
Leipzig keine Veranstaltung eingetragen
Matchbox – Das wandernde Kunst- und Kulturprojekt in der Region Rhein-Neckar
Matchbox ist ein interdisziplinäres Kunst- und Kulturprojekt, initiiert vom Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, das Kunst als gesellschaftlichen Entwicklungsmotor begreift und umsetzt. Seit 2015 lädt Matchbox international renommierte KünstlerInnen aller Sparten ein, gezielt den ländlichen Raum in der Rhein-Neckar-Region zu bespielen. Die einzelnen künstlerischen Projekte sind soziale Ereignisse, die neue Orte des Austauschs schaffen – denn Matchbox ist ein partizipatives Format, das die Menschen zur unmittelbaren Teilhabe und dem Erleben von Kunst direkt vor der eigenen Haustür einlädt. Ein perfektes Match ist der Ausganspunkt für ein gemeinsames Kunstwerk, das so nur an diesem Ort entstehen kann – in Gemeinden in Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz.
Mannheim keine Veranstaltung eingetragen