Überlebensgeschichten von A bis Z

Dinge von Geflüchteten

Termin

Fr, 10.03.17, 15h - So, 8.04.18, 18h

Veranstaltungsort

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Konrad-Adenauer-Str. 16

70173 Stuttgart

Format

Ausstellung

Veranstaltungsbild
Haus der Geschichte Baden-Württemberg / Werner Kuhnle

Im Haus der Geschichte Baden-Württemberg blicken Geflüchteten auf das Land: In 26 Vitrinen sind Geschichten vom Fliehen und Ankommen zu sehen – von A wie Angst bis Z wie Zulassung. Die Ausstellung stellt die Frage: Wie begegnet Baden-Württemberg Menschen, die vor kurzem in die Region geflohen sind? Das Land bietet Sicherheit und neue Lebensmöglichkeiten. Im Kampf um Bleiberecht und Partizipation präsentiert sich der Südwesten aber auch abweisend und feindselig. In Workshops in Unterkünften, Frauencafés, Sprachkursen oder im Museum haben Geflüchtete erarbeitet, welchen Teil ihrer Lebensgeschichte sie vorstellen wollen. Die Vielstimmigkeit der Ausstellung und das von den Geflüchteten gestaltete Begleitprogramm sollen zu Gesprächen zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung einladen.

In Kooperation mit: Geflüchtete in Baden-Württemberg; Haus der Geschichte Baden-Württemberg

blog.ueberlebens-abc.de