AkteurInnen

Hier finden Sie alle AkteurInnen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

Ensemble Theater Aber Andersrum
Das Theater Aber Andersrum ist ein Ensemble, das von den Künstlern Alvaro Solar & Cristina Collao in Bremen gegründet wurde und interkulturelle Arbeit durchführt.Um dieses Ziel zu erreichen, entwickeln wir Inszenierungen und Projekte, die sich mit Themen der Migration, der Identität und der Vielfalt auseinandersetzen.Wir laden Künstler aus verschiedenen Kulturen,die mit uns in unseren Inszenierungen teilnehmen. Unsere soziokulturellen Projekte richten sich an Migranten, Geflüchteten, Menschen mit "Migrationshintergrund", aber auch an Deutschen mit und ohne "Migrationshintergrund".Wir fördern kulturelle Fähigkeiten durch künstlerische Bildung.Unser Ziel ist den Zugang zur Kultur zu demokratisieren; eine Gesellschaft, wo jeder die Chance hat eine aktive Rolle in unserer Kultur zu übernehmen.
Bremen keine Veranstaltung eingetragen
Freiraum Syndikat
Als künstlerisch motiviertes Projekt im interdisziplinären Gedanken treffen sich unter der Leitung von dem Cellisten Lukas Dreyer internationale Musiker, Künstler und Pädagogen für die Entwicklung von neuen Konzepten für Bühnenprogramme und anderen Formaten. Die Spielfelder der Kooperationen sind von Konzert, Theater, Lesung, bis hin zu Workshops und Masterclasses geöffnet. Dabei spielt der Vermittlungsgedanke eine zentrale Rolle im offenen Spiel mit Themen zwischen den Genres. Neue Hörerfahrungen bestimmen dabei den offenen Dialog zwischen den Künstern und ihrem Publikum.
Leipzig keine Veranstaltung eingetragen
WIPFELRAUSCHEN 2018
Zusammenhalt und gemeinsames Wirken ist in einer Zeit des Umbruchs von größter Bedeutung. Dabei dient Diversität als Motor der kreativen Entfaltung und Ansporn. Das Kulturbegegnungsfestival WIPFELRAUSCHEN holt den Gemeinschaftsgedanken Europa zurück in die Region. Künstler aus Ost und West begegneten sich auf musikalischer Ebene zu einem Zusammenspiel der virtuosen Klangkunst. Es ist eine Veranstaltung, die nicht nur internationalen Charakter undkulturelle Vielfalt aufweist, sondern ist als Gemeinschaftsprojekt verschiedener regionaler Träger auch der Beweis, was durch gemeinschaftliches Agieren möglich ist. Es ist ein Zusammenspiel der Künste im kleinen Rahmen, die die Thema Aktion und Austausch in den Mittelpunkt stellen - zwischen Kulturen, Regionen und den Generationen.
Erfurt Veranstaltung anzeigen
LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans, Deutsches Filminstitut
Das jährlich im Herbst vom Deutschen Filminstitut veranstaltete LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans zeigt ein vielfältiges Filmprogramm für ein junges Publikum im Alter von vier Jahren bis 18plus. Die Filme zeigen Lebenswelten von Gleichaltrigen in anderen Ländern und Kulturen und lassen teilhaben an deren Alltag. LUCAS leistet somit einen Beitrag zu interkultureller Bildung junger Menschen. Ferner möchte LUCAS den Blick für qualitativ hochwertiges Filmschaffen abseits des Mainstreams schärfen und die Begegnung und den Diskurs mit Filmemacher/innen fördern.
Frankfurt am Main Veranstaltung anzeigen
Stadtbücherei Lauf
Die Stadtbücherei Lauf hat 2018 mit einem interkulturellen Integrationsprojekt begonnen. Es fanden verschiedene Lesungen, ein Poetry Slam mit deutschen und neu zugezogenen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, eine Ausstellung mit Collagen dieser Jugendlichen sowie ein Erzählvormittag mit Asylsuchenden statt. Zusätzlich soll das Angebot von Medienkisten mit mehrsprachigen Büchern in Kindergärten oder Asylunterkünften den Spracherwerb von Anfang an unterstützen. In Kooperation mit der Bildungsregion Nürnberger Land wird die Stadtbücherei somit verstärkt Impulse setzen für den Dialog zwischen einheimischen und geflüchteten Menschen. Auch eine weitere Zusammenarbeit zwischen Schulen, sozialen und kulturellen Einrichtungen wird das Netzwerk in Lauf und der Region stärken.
Lauf Veranstaltung anzeigen
Stadtbücherei Lauf
Die Stadtbücherei Lauf hat 2018 mit einem interkulturellen Integrationsprojekt begonnen. Es fanden verschiedene Lesungen, ein Poetry Slam mit deutschen und neu zugezogenen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, eine Ausstellung mit Collagen dieser Jugendlichen sowie ein Erzählvormittag mit Asylsuchenden statt. Zusätzlich soll das Angebot von Medienkisten mit mehrsprachigen Büchern in Kindergärten oder Asylunterkünften den Spracherwerb von Anfang an unterstützen. In Kooperation mit der Bildungsregion Nürnberger Land wird die Stadtbücherei somit verstärkt Impulse setzen für den Dialog zwischen einheimischen und geflüchteten Menschen. Auch eine weitere Zusammenarbeit zwischen Schulen, sozialen und kulturellen Einrichtungen wird das Netzwerk in Lauf und der Region stärken.
Lauf keine Veranstaltung eingetragen
TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel
Das Programm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, unterstützt von 2016 bis 2023 kulturelle Transformationsvorhaben in ländlich geprägten Regionen. Ziel ist es, mit den regionalen Akteuren längerfristige Veränderungsprozesse zu gestalten. In den bislang vier Modellregionen, dem Oderbruch, Südniedersachsen, der Saarpfalz und der Schwäbischen Alb, erarbeiten Theater, Stadtbüchereien, Museen, Kulturzentren, Literaturhäuser sowie zwei Festivals gemeinsam mit den Bürger/innen vor Ort neue Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten und transformieren sich so zu starken kulturellen Akteuren der Region. Partizipation und interkulturelle Öffnung spielen für die beteiligten Kultureinrichtungen eine wichtige Rolle .
Berlin Veranstaltung anzeigen
Kindergesundheit München e.V.
Kindergesundheit München e.V. garantiert fachkompetente, professionelle und altersgerechte Projekte in München, die Spaß machen und Eltern wie Fachkräfte in den jeweiligen Bereichen entlasten und unterstützen. Interkulturelle Projekte sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Die Fähigkeit der Kultur die Gesundheit zu bewahren ist die Basis unserer interkulutrellen Projekte. So fördern wir die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen jenseits von sozialen und kulturellen Barrieren. Durch den einzigartigen Zusammenschluss von Kinder- und Jugendärztinnen und examinierten Kinderkrankenschwestern und Partnern aus dem kulturellen Bereich wird es möglich, die Lücke zwischen Einrichtungen für Kinder und der Gesundheitsförderung und Prävention zu schließen.
München Veranstaltungen anzeigen
Häselburg - Zentrum für Kunst, Kultur und Kreatitvität
Die Häselburg ist das Neue Zentrum für Kunst, Kultur und Kreativität in Gera. Sie fungiert als Multitalent, das Bildung, Kultur, Inklusion, Wohnen und Kreativwirtschaft, d.h. soziale und kulturelle Projekte miteinander verbindet. Dabei wollen wir einen offenen Raum und eine Ideenwerkstatt für Geraer Bürger*innen, Jugendliche, Gäste und Geflüchtete, als auch für die gesamte Region bieten und damit identitätsstiftend für die Stadt wirken.
Gera Veranstaltungen anzeigen
EUCREA Verband Kunst und Behinderung e.V.
EUCREA hat als Dachverband zur Vertretung der Interessen von Künstler*innen mit Beeinträchtigung im deutschsprachigen Raum eine langjährig entwickelte Expertise und ist Akteur zwischen Theorie und Praxis. Der Verband ist mit seinen regelmäßig stattfindenden Fachtagungen, Veröffentlichungen und Entwicklungen von Modellprojekten die zentrale Diskussions- und Kommunikationsplattform zum Thema.
Hamburg keine Veranstaltung eingetragen