AkteurInnen

Hier finden Sie alle AkteurInnen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

Genety - Dein Bildungslotse e.V.
Als außerschulische Bildungsorganisation fördern wir überwiegend interkulturelle Schüler an Schulen sowie Geflüchtete mit kulturellen, künstlerischen, partizipativ ausgerichteten Bildungsprojekten im Bereich Medien und Tanz. Daneben ermöglichen wir den Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Erwerb einer anerkannten stärkenorientierten Zusatzqualifikation, eines Kompetenz“zeugnis“, das gerade in der Phase der Berufsorientierung ein zusätzlicher Türöffner bei Bewerbungen ist. Komplettiert wird unser teilhabeorientiertes Bildungsangebot mit dem LernCoaching, zur Unterstützung der individuellen Potentialentfaltung. Unser Bildungsziel ist es, junge, interkulturelle Menschen zu unterstützen, damit das Selbstverständliche geschieht: Die Ausbildung vielfältiger Kompetenzen!
Hamburg keine Veranstaltung eingetragen
Staufer Festspiele gGmbH
Die Staufer Festspiele stehen für agiles Musiktheater zum Anfassen und Identifizieren. Engagierte und ambitionierte Laien bilden das Rückgrat des Ensembles. Unterstützt durch professionelle KünstlerInnen, gepaart mit erfahrenen KulturmacherInnen und von starken PartnerInnen begleitet, fördern die Staufer Festspiele die kulturelle Vielfalt, ein generationen- und nationalitätenübergreifendes Miteinander sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit.
Göppingen keine Veranstaltung eingetragen
Bunte Kuh e.V.
Selten begegnen sich in der Stadt Jung und Alt, Arm und Reich, Menschen verschiedener Kulturen und Behinderte. Bunte Kuh e.V. bietet in benachteiligten Gebieten Hamburgs kostenlos Lehm-Baukunstaktionen für Groß und Klein an, wobei sie nach eigenen Ideen frei modellierte, begehbare Skulpturen bauen. In 4 Wochen wachsen sie 4 m hoch. Kinder kommen über Schulen, Kitas und privat und zeigen mit Menschen aus Behinderten-, Stadtteil-, Flüchtlingseinrichtungen und Nachbarn, dass sie gemeinsam Großes leisten. Sie schaffen im sinnlich-kommunikativen Bauprozess neben fantasievollen Skulpturen neue Räume der Begegnung. Das Mitmach-Projekt bringt über das faszinierende Baumaterial, seine soziale und kulturelle Klebekraft und die Freude am gemeinsamen Gestalten 6000 Menschen niedrigschwellig zusammen.
Hamburg Veranstaltung anzeigen
TanzZeit e.V.
TanzZeit initiiert künstlerische Prozesse in Schulen mit dem Ziel, Tanz als sinnliche und unmittelbare Kunstform erfahrbar zu machen, alternative Wege des Denkens und Handelns zu erforschen und damit Kinder und Jugendliche in ihrer physischen, geistigen und emotionalen Entwicklung langfristig zu unterstützen. Nach 13 Projektjahren haben annähernd 20.000 Kinder aus rund 150 Schulen und 900 Schulklassen in fast allen Berliner Bezirken mit insgesamt 100 Tanzkünstler*innen im Rahmen von unterschiedlichen TanzZeit-Unterrichtsformaten getanzt. Ganze Klassenverbände tanzen in Projektformaten mit verschiedenen inhaltlichen Ausrichtungen
Berlin Veranstaltung anzeigen
Multicolor e. V.
Der gemeinnützige Medienkulturverein Multicolor e. V. betreibt seit September 2010 Medienprojekte aller Art, meist unter interkulturellen Aspekten. Unser Ziel ist es, den Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, mediale Möglichkeiten an die Hand zu geben, ihre Welt und ihre Themen in einer sinnvollen Art sichtbar, hörbar und erlebbar zu machen. Die Anleitung dazu geben Medienfachleute, die ihr Know-How den Teilnehmenden weiter reichen. Multicolor hat mittlerweile eine Vielzahl an Projekten realisiert. Das hohe Niveau lässt sich erkennen an der Nachhaltigkeit, die Begeisterung vieler Teilnehmenden und der öffentlichen Reputation.
Stuttgart Veranstaltung anzeigen
Erzählkunst e.V.
Der Verein Erzählkunst fördert das freie mündliche Erzählen. Wir bilden professionelle Erzähler*innen aus, betreiben eine offene Erzählbühne, und initiieren Erzählprojekte in Kunst und Bildung, z.B. in Kitas, Schulen und mit Geflüchteten. Mündliches Erzählen war über Jahrhunderte der Garant des kulturellen Gedächtnisses und einer gemeinsamen Identität. Das mündliche Erzählen verbindet heute Menschen verschiedener sozialer und kultureller Herkunft. Erzählen fördert nachweislich die interkulturelle Bildung, Wertevermittlung und Sprachkompetenz. Storytelling erlebt eine weltweite Renaissance, denn in Zeiten von Digitalisierung und Migration kommt der New Orality eminent politische Bedeutung zu.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
Samadhyana Company GbR
Samadhyana ist eine aufstrebende Künstlergruppe mit Sitz in Essen, die von Choreograph und Tänzer Danilo Cardoso (BR) gegründet wurde. Als künstlerischer Leiter der Tanzkompagnie versteht er das Kollektiv als eine Struktur, die den spartenübergreifenden Austausch kreativer Impulse zwischen künstlerischen Individuen fördert. Bestehend aus internationalen und multidisziplinär ausgerichteten KünstlerInnen erforscht Samadhyana innerhalb von Bühnenproduktionen, sowie in soziokulturellen und Site-spezifischen Projekten sozialwissenschaftliche Themen in multikulturellen Spannungsfeldern. Im stetigen Dialog zwischen Zielgruppen und kollaborierenden KünstlerInnen aller Disziplinen wird eine Handschrift eruiert, die aktuelle gesellschaftliche Inhalte künstlerisch vermittelt.
Essen keine Veranstaltung eingetragen
Identitätsreise - „Wer bin ich wirklich?“
Der Vortrag beginnt mit dem Einstieg in meinen damaligen Status als „Rüpelschüler“. Anschließend werde ich mich chronologisch durch meine Jugend bis zum Erwachsenenalter vorarbeiten und dabei in den Fokus stellen, welche Hürden ich überwinden musste, um letztendlich meine Ziele zu erreichen. Hierzu werden als Belege Passagen aus dem Kapitel: Wer bin ich wirklich? vorgelesen. Aus der Sicht eines Betroffenen erhalten die Schülerinnen und Schüler unabhängig vom kulturellen Hintergrund ein „Grundhandwerkzeug“, mit dem sie ihre emotionale Welt in Zeiten der inneren Verletzung selbst bearbeiten können, was ihnen den Vorteil erschafft, nicht so schnell anfällig für psychische Krankheiten zu werden.
Köln Veranstaltungen anzeigen
FemaleSingersUnited
Mit der Gründung unseres Netzwerkes FemaleSingersUnited widmen wir uns, die iranische Musikethnologin Yalda Yazdani und die abendländische klassische Sängerin Claudia van Hasselt, der Vernetzung und Verbindung traditioneller iranischer und europäischer Sängerinnen. Zum Einen sind Aus- und Weiterbildungstools, deren Zugang für die von einem Berufsverbot als Solistinnen betroffenen iranischen Sängerinnen schwierig ist, hier von großer Bedeutung. Im Fokus steht jedoch auch der künstlerische Austausch, das gemeinsame Erforschen unserer musikalischen Wurzeln, die Entwicklung neuer Arbeitsräume, neuer Klangwelten und die Planung gemeinsamer Konzerte.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
theatrale subversion
Die theatrale subversion ist ein freies Theater- und Performancelabel, das projektbezogen in immer neuen Kooperationen mit verschiedenen Künstler*innen performative Formate für die Bühne und im öffentlichen Raum entwickelt. Des Weiteren organisieren wir Workshops für interessierte Menschen, um durch künstlerische Mittel gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Aktuell zeigen wir deutschlandweit unsere Produktion "Der flüchtige Körper", die sich kritisch mit (Körper-)Bildern im Zusammenhang mit Flucht und Vertreibung auseinandersetzt.
Dresden keine Veranstaltung eingetragen