AkteurInnen

Hier finden Sie alle AkteurInnen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

SCHWARZWEISSBUNT-Festival
SCHWARZWEISSBUNT 2019 - HAGENER KULTURBEGEGNUNGEN Zahlreiche Projektpartner*innen und das Kulturbüro Hagen entwickeln jährlich neue Veranstaltungsideen für das SCHWARZWEISSBUNT-Festival. Auch 2019 werden wir wieder dazu einladen, die kulturelle Vielfalt in Hagen bei gemeinsamen Veranstaltungen in all ihrem Reichtum zu erleben. Ob Theater, Lesung oder Ausstellung, ob Tanz, Kunstworkshop, Comedy oder Vortrag: eine Vielzahl Hagener Initiativen und Gruppen und Vereine bietet an, sich zu informieren und zu diskutieren, neue Menschen kennen zu lernen und gemeinsam Kultur zu genießen, sich inspirieren zu lassen und dazu zu lernen. Das Festival findet statt vom 2. bis 29. Juni. Am 6. Juni feiern wir gemeinsam die Eröffnung und am 27. Juni den Abschluss des Festivals.
Hagen keine Veranstaltung eingetragen
Klänge der Hoffnung
Das Projekt Klänge der Hoffnung der Stiftung Friedliche Revolution bringt als Netzwerk Musiker*innen mit und ohne Fluchtbiografie miteinander in Kontakt und fördert gemeinsames Musizieren. Mit Hilfe von Institutionen, Veranstalter*innen und engagierten Bürger*innen organisieren wir Konzerte für die beteiligten Ensembles in und um Leipzig. Alle Netzwerkkonzerte sind kostenlos. So bekommt die Öffentlichkeit in Leipzig und Sachsen die Gelegenheit, schwellenfrei die gemeinsam erarbeitete Musik zu genießen - und zugleich interkulturelle Vielfalt zu erleben. Statt Hilfsbedürftigkeit begegnet man hier musikalischem Können - und ein Denkprozess kann beginnen.
Leipzig Veranstaltungen anzeigen
Moritzhof Magdeburg
Unter dem Motto „anders-spannend-täglich“ werden im Kulturzentrum Moritzhof an fast 365 Tagen im Jahr Veranstaltungen aus den Bereichen Film, Konzert, Lesung, Ausstellung, Theater und Sonderveranstaltungen wie der FRANKO.FOLIE!, dem BücherFrühling oder dem KinderFilmFest MAX zum Besuch angeboten.
Magdeburg keine Veranstaltung eingetragen
Pincchio e.V.
„Pinocchio e.V.“ ist eine gemeinnützige Einrichtung. Unser Verein ist offen für alle, denn wir möchten anregen, erweitern, fördern und zusammenführen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche bestmöglich zu unterstützen, damit jeder auf seine ganz eigene Weise und im Rahmen seiner Möglichkeit seinen Platz in der Gesellschaft findet. Zurzeit besteht unser Programm aus Kursen in verschiedenen Bereichen: Sprache, Sport, Theater, Musik, Tanzen, Robotik, Mathematik, Kochen und Kunst. Wir bieten unseren Schülern eine geborgene Lernatmosphäre, in der sie sich rundum wohlfühlen und ihre eigene Individualität frei entfalten können.
Rath keine Veranstaltung eingetragen
Gemeindeverwaltung Wutha-Farnroda
Die Gemeindebibliothek ist Begegnungsstätte für alle Bürger der Gemeinde, unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft, ihrem Bildungsstand und ihrem finanziellen Hintergrund.
Wutha-Farnroda Veranstaltung anzeigen
Kulturfabrik Moabit
Ein Stück ursprüngliches Berliner Leben – genau das ist die KULTURFABRIK Moabit. Bei uns gibt es Konzerte, Theater, Kino, Partys, Ausstellungen, Festivals, Politdiskussionen – aber auch Kiezgefühl. Bei uns ist Zuhause und Kunst, die den Prozess als ebenso wichtig empfindet wie die Rezension im Feuilleton. Wir sind stolz auf unser bürgerschaftliches Engagement, denn wir haben unser Haus ausschließlich über ehrenamtliche Tätigkeit aufgebaut. Zur Zeit tummeln sich vier Vereine unter dem Dach der Lehrter Str. 35: Filmrausch e.V., Slaughterhouse e.V., Fabriktheater Moabit und 35 Services e.V. Als Dachverband fungiert der Kulturfabrik Lehrter Str. 35 e.V., der als Freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe sozialraumorientierte und kulturpädagogische Arbeit mit Kindern leistet.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
Der Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen e. V.
Unser Verein ist eine Plattform für Frauen und Mädchen, sich öffentlich zu artikulieren und einzumischen. Wir sorgen mit unseren Mitteln dafür, dass Frauen im Kunstbetrieb von Rostock und darüber hinaus präsent sind. Austausch und Vernetzung über Grenzen hinweg sehen wir als wirksam an gegen rechtslastige und separatistische Tendenzen. Wir arbeiten gemeinsam mit Frauen aus unterschiedlichen Kulturen und unterstützen sie bei der Realisierung eigener Projekte. Der Name „Die Beginen“ geht auf die gleichnamige mittelalterliche Frauenbewegung zurück. Autonom von Kirche und Staat setzten sich diese schon früh selbstständigen Frauen für ihre eigenen sozialen, ökonomischen und künstlerischen Belange ein.
Rostock keine Veranstaltung eingetragen
InterAktiv e.V.
Der InterAktiv e.V. wurde im Jahr 2011 gegründet. Von Beginn an ist unsere Arbeit motiviert von der Vision einer vielfältigen Gesellschaft, in der ein multiethnisches, tolerantes und gleichberechtigtes Zusammenleben aller eine Selbstverständlichkeit ist. Wir sehen in jedem Menschen dessen Einzigartigkeit und Entwicklungsfähigkeit. Es ist uns wichtig, dass alle ihr Recht auf Selbstbestimmung und umfängliche gesellschaftliche Teilhabe wahrnehmen können. Dafür engagieren wir uns. Unsere kostenfreien und ganzheitlichen Beratungs-, Unterstützungs-, Selbsthilfe-, Kultur- und Freizeitangebote richten sich an Menschen mit und ohne Behinderungen sowie mit und ohne Zuwanderungs- und/oder Fluchtgeschichte.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
Bundesvereingung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ)
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband der Kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Deutschland. Sie ist ein Zusammenschluss von 56 bundesweit agierenden schulischen und außerschulischen Institutionen, Fachverbänden und Landesdach­organisationen der Kulturellen Bildung. Die Mitgliedsorganisationen repräsentieren die unterschiedlichen Künste, Kultursparten und kulturpädagogischen Handlungsfelder. Ihr Ziel ist die Weiterentwicklung und Förderung der Kulturellen Bildung: gesellschaftlich sensibel, nachhaltig, möglichst für jeden Menschen zugänglich, von Anfang an und ein Leben lang. Die BKJ versteht sich als Sprachrohr und Katalysator der Belange von Kultureller Bildung.
Remscheid Veranstaltungen anzeigen
"First Stage" guitar lessons for everyone
Musik ist eine wichtige Möglichkeit zur Integration und Teilhabe am kulturellen Leben. Sie ist völkerübergreifend und sprachunabhängig. Im Gegensatz zu Aktivitäten wie Fußball, Tanzen, Singen usw. ist für das Erlernen des Gitarrenspiels zwingend ein Unterricht notwendig. Die Kosten für den Gitarrenunterricht stellen aber für viele Familien eine erhebliche Hürde dar, sodass Kinder aus benachteiligten Familien gar nicht erst die Möglichkeit erhalten, ihre Leidenschaft und ihr Talent für dieses Instrument zu entdecken. Durch kostenlosen Gitarrenunterricht für 1 Jahr soll dieser Mangel beseitigt werden. Zusätz- lich stellt das Projekt einen positiven Beitrag zur Willkommenskultur in Thüringen dar.
Saalfeld keine Veranstaltung eingetragen