AkteurInnen

Hier finden Sie alle AkteurInnen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

WIPFELRAUSCHEN 2018
Zusammenhalt und gemeinsames Wirken ist in einer Zeit des Umbruchs von größter Bedeutung. Dabei dient Diversität als Motor der kreativen Entfaltung und Ansporn. Das Kulturbegegnungsfestival WIPFELRAUSCHEN holt den Gemeinschaftsgedanken Europa zurück in die Region. Künstler aus Ost und West begegneten sich auf musikalischer Ebene zu einem Zusammenspiel der virtuosen Klangkunst. Es ist eine Veranstaltung, die nicht nur internationalen Charakter undkulturelle Vielfalt aufweist, sondern ist als Gemeinschaftsprojekt verschiedener regionaler Träger auch der Beweis, was durch gemeinschaftliches Agieren möglich ist. Es ist ein Zusammenspiel der Künste im kleinen Rahmen, die die Thema Aktion und Austausch in den Mittelpunkt stellen - zwischen Kulturen, Regionen und den Generationen.
Erfurt Veranstaltung anzeigen
Bundesverband Freie Darstellende Künste e. V.
Der BFDK ist der Bundesverband der freien darstellenden Künste, der zweiten Säule der deutschen Theaterlandschaft. Als Dachverband der 16 Landesverbände und 3er assoziierter Verbände vertritt er die Interessen von rund 20.000 Theater- und Tanzschaffenden in Deutschland. Die Koordinierungs- und Qualifizierungsfunktion des BFDK findet ihre Entsprechung in zahlreichen Programmen und Themenfeldern, wichtige Schwerpunkte sind dabei Kulturelle Bildung und Kulturelle Teilhabe – insbesondere in ländlichen Regionen und für Menschen aller Altersstufen und Nationalitäten. Mit dem eigenen Teilprogramm im Rahmen von »Kultur macht stark« hat sich der BFDK als Akteur im Feld Kulturelle Bildung positioniert und durch eine Studie zu deren bundesweiten Förderstrukturen die vorhandene Expertise unterfüttert.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
AFROTAK TV cyberNomads
AFROTAK TV cyberNomads (The Black German Academia Art Media Culture Archive since 2001) arbeiten an einer intersektionalen Öffnung der Gesellschaft durch Interventionen in den Bereichen Wissensproduktion, Kunst, Kultur, Akademie und Medien. Durch Kongresse, Biennalen und Workshop-Serien vernetzen wir internationale Aktivist_innen, Künstler_innen und Wissenschaftler_innen. Beispielprojekte sind: Black Berlin Biennale For Contemporary Art and Discourse |DOCUMENTA Africana Germanica | Black Womanhood reLoaded - The 10 Commandments of Afro Futurism (https://b-m.facebook.com/BlackWOMANHoodReLOADED/) | Black Media Congress Berlin (https://de-de.facebook.com/BlackMediaCongressBerlin) | May Ayim Award Literatur-Preis (https://www.facebook.com/MayAyimAward/)
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans, Deutsches Filminstitut
Das jährlich im Herbst vom Deutschen Filminstitut veranstaltete LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans zeigt ein vielfältiges Filmprogramm für ein junges Publikum im Alter von vier Jahren bis 18plus. Die Filme zeigen Lebenswelten von Gleichaltrigen in anderen Ländern und Kulturen und lassen teilhaben an deren Alltag. LUCAS leistet somit einen Beitrag zu interkultureller Bildung junger Menschen. Ferner möchte LUCAS den Blick für qualitativ hochwertiges Filmschaffen abseits des Mainstreams schärfen und die Begegnung und den Diskurs mit Filmemacher/innen fördern.
Frankfurt am Main Veranstaltung anzeigen
Stadtbücherei Lauf
Die Stadtbücherei Lauf hat 2018 mit einem interkulturellen Integrationsprojekt begonnen. Es fanden verschiedene Lesungen, ein Poetry Slam mit deutschen und neu zugezogenen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, eine Ausstellung mit Collagen dieser Jugendlichen sowie ein Erzählvormittag mit Asylsuchenden statt. Zusätzlich soll das Angebot von Medienkisten mit mehrsprachigen Büchern in Kindergärten oder Asylunterkünften den Spracherwerb von Anfang an unterstützen. In Kooperation mit der Bildungsregion Nürnberger Land wird die Stadtbücherei somit verstärkt Impulse setzen für den Dialog zwischen einheimischen und geflüchteten Menschen. Auch eine weitere Zusammenarbeit zwischen Schulen, sozialen und kulturellen Einrichtungen wird das Netzwerk in Lauf und der Region stärken.
Lauf Veranstaltung anzeigen
Stadtbücherei Lauf
Die Stadtbücherei Lauf hat 2018 mit einem interkulturellen Integrationsprojekt begonnen. Es fanden verschiedene Lesungen, ein Poetry Slam mit deutschen und neu zugezogenen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, eine Ausstellung mit Collagen dieser Jugendlichen sowie ein Erzählvormittag mit Asylsuchenden statt. Zusätzlich soll das Angebot von Medienkisten mit mehrsprachigen Büchern in Kindergärten oder Asylunterkünften den Spracherwerb von Anfang an unterstützen. In Kooperation mit der Bildungsregion Nürnberger Land wird die Stadtbücherei somit verstärkt Impulse setzen für den Dialog zwischen einheimischen und geflüchteten Menschen. Auch eine weitere Zusammenarbeit zwischen Schulen, sozialen und kulturellen Einrichtungen wird das Netzwerk in Lauf und der Region stärken.
Lauf keine Veranstaltung eingetragen
TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel
Das Programm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, unterstützt von 2016 bis 2023 kulturelle Transformationsvorhaben in ländlich geprägten Regionen. Ziel ist es, mit den regionalen Akteuren längerfristige Veränderungsprozesse zu gestalten. In den bislang vier Modellregionen, dem Oderbruch, Südniedersachsen, der Saarpfalz und der Schwäbischen Alb, erarbeiten Theater, Stadtbüchereien, Museen, Kulturzentren, Literaturhäuser sowie zwei Festivals gemeinsam mit den Bürger/innen vor Ort neue Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten und transformieren sich so zu starken kulturellen Akteuren der Region. Partizipation und interkulturelle Öffnung spielen für die beteiligten Kultureinrichtungen eine wichtige Rolle .
Berlin Veranstaltung anzeigen
Kindergesundheit München e.V.
Kindergesundheit München e.V. garantiert fachkompetente, professionelle und altersgerechte Projekte in München, die Spaß machen und Eltern wie Fachkräfte in den jeweiligen Bereichen entlasten und unterstützen. Interkulturelle Projekte sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Die Fähigkeit der Kultur die Gesundheit zu bewahren ist die Basis unserer interkulutrellen Projekte. So fördern wir die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen jenseits von sozialen und kulturellen Barrieren. Durch den einzigartigen Zusammenschluss von Kinder- und Jugendärztinnen und examinierten Kinderkrankenschwestern und Partnern aus dem kulturellen Bereich wird es möglich, die Lücke zwischen Einrichtungen für Kinder und der Gesundheitsförderung und Prävention zu schließen.
München Veranstaltungen anzeigen
Selbständige Maler/Kunstler
Ich bin Bildender Künstler im Bereich Malerei, Keramik, Töpferei, Skulpturen usw. Mein Schaffen als Künstler begann ich im Jahr 2008 in Holland, damals Obdachlos und Autodidakt, als ich zufällig einen Universitätsprofessor traf und Privatstunden in Malerei und Grafik bekam. Erste Ausstellungen folgten. Nach meiner Rückkehr nach Deutschland begann ich mich für das Straßenmagazin und dessen Galerie fiftyfifty zu engagieren sowie für den Stadtteilservice/das Nachbarschaftsheim für Senioren in Wuppertal. Dort bot ich Kunstworkshops für Senior/innen an und spende von den Erlösen meiner Kunst. Ich möchte mich weiter für benachteiligte Menschen mit meiner Kunst engagieren. Meine Vision ist es, durch Kunst Begegnungen zwischen Menschen zu schaffen.
Wuppertal keine Veranstaltung eingetragen
Häselburg - Zentrum für Kunst, Kultur und Kreatitvität
Die Häselburg ist das Neue Zentrum für Kunst, Kultur und Kreativität in Gera. Sie fungiert als Multitalent, das Bildung, Kultur, Inklusion, Wohnen und Kreativwirtschaft, d.h. soziale und kulturelle Projekte miteinander verbindet. Dabei wollen wir einen offenen Raum und eine Ideenwerkstatt für Geraer Bürger*innen, Jugendliche, Gäste und Geflüchtete, als auch für die gesamte Region bieten und damit identitätsstiftend für die Stadt wirken.
Gera Veranstaltungen anzeigen