zeitraumexit e.V.

zeitraumexit realisiert als soziokulturelles Zentrum seit 2001 innovative Kunst- und Diskursformate im Mannheimer Jungbusch. Im traditionellen Ankunftsviertel, einst Hafenquartier, leben Menschen aus ganz Europa. Das Haus steht im regen Austausch mit der lebendigen Musik- und Kulturszene der Nachbarschaft, gibt aktuell libanesischen Musikern (elektrosmog) Raum, kooperierte zuletzt mit ukrainischen Kulturzentren (Quattrologe). DJs stellen die Musik einzelner Weltregionen vor (World Heritage Soundsystem), ein afrikanisch-karibisches Kollektiv kocht den Mittagstisch (Lovefood Soundsystem). zeitraumexit bewegt sich aktiv in die Stadt und zu den Menschen und suchte im Rahmen des Projektes „Das Mannheimer Erbe der Weltkulturen“ den direkten Kontakt mit Mannheimer*innen aus über 170 Nationen.

Hafenstrasse 68, 68159 Mannheim

www.zeitraumexit.de

0621-3709830

Kultur öffnet Welten, weil:

…sie kommuniziert über Barrieren hinweg. „Das Mannheimer Erbe der Weltkulturen“ hat gezeigt: Dort, wo politische Konflikte existieren, öffnet Kultur Türen. Menschen und Vereine aus 120 verschiedenen Kulturkreisen, die sonst keine Berührung haben, kamen zusammen, ohne Deutungs- und Abgrenzungskämpfe.