Wer kann teilnehmen?

Die bundesweite Initiative „Kultur öffnet Welten“ bietet denjenigen Kulturschaffenden und Institutionen eine Plattform, für die kulturelle Teilhabe ein grundlegendes Anliegen ist. Gemeint ist damit eine bewusste Planung, professionelle Umsetzung und Vermittlung kultureller Angebote für Menschen aller Altersgruppen, unabhängig von ihrer sozialen Lage, einer Beeinträchtigung oder ihrer ethnischen Herkunft.

Mitmachen können kulturelle AkteurInnen und Kulturinstitutionen zusammen mit zivilgesellschaftlichen PartnerInnen aus der gesamten Bundesrepublik mit ihren bestehenden Projekten, Aktionen, Initiativen und Veranstaltungen im Bereich Interkultur.

Denkbar sind alle künstlerischen Ausdrucksformen, darüber hinaus Patenschaftsprojekte, Outreach-Programme, kulturelle Stadtrundgänge, Führungen hinter die Kulissen und die Einbindung bewährter zielgruppenspezifischer Programme, aber auch partizipative Angebote wie Kulturtafeln.

Zurück zur Übersicht