Wie macht die Internetplattform „Kultur öffnet Welten“ die Vernetzung der Beteiligten und die Diskussion zum Thema sichtbar?

Die beteiligten Institutionen und Initiativen sowie ihre Veranstaltungen werden im „Programm“ auf www.kultur-oeffnet-welten.de veröffentlicht. Diese Einträge bestehen aus Veranstaltungstitel, -termin und -ort, einem Bild und einem beschreibenden Text.

Darüber hinaus enthält die Internetplattform das Kapitel „Positionen“, das dem Thema „Kulturelle Teilhabe“ Sichtbarkeit verschafft und einen Diskurs anstößt. Darin entstehen in Kooperation mit den „Neuen Deutschen Medienmachern“ journalistische Beiträge von relevanten ExpertInnen zu relevanten Themen oder Modellvorhaben sowie der Erprobung neuer methodischer Ansätze. Diese Beiträge sind ebenfalls mit den thematischen Schlagworten verknüpft, so dass beim Lesen der Texte bzw. Interviews inhaltlich verwandte Veranstaltungen ausgelesen werden – und umgekehrt. Durch diese Verbindung von Praxis und Theorie leistet die Internetplattform einen Beitrag zum nachhaltigen Know-How-Transfer und generiert neues Wissen über partizipative und inklusive Strategien in Kulturinstitutionen.

Zurück zur Übersicht